Gesehen 22 mal
greentechcuba

Hochschulstiftung unterzeichnet internationalen Technologietransfervertrag.

  • durch:
  • Dianeisy Delgado
  • Especialista en Proyecto

Die Universitätsstiftung für Innovation und Entwicklung der Universität Havanna und das kanadische Unternehmen International Zeolite Corp. (IZC) haben Mitte Februar einen Vertrag über einen Technologietransfer zur Herstellung von zeolithischen Nerea-Düngemitteln unterzeichnet, die von Fachleuten des Instituts für Materialwissenschaft und Technologie (IMRE) der Universität Havanna entwickelt wurden.

Der Vereinbarung mit dem in Vancouver, Kanada, ansässigen Bergbauunternehmen und internationalen Vermarkter und Lieferanten von natürlichen Zeolithprodukten lege den Grundstein für ausländische Investitionen in diesem Sektor der kubanischen Landwirtschaft und fördere gleichzeitig die Expansion der NEREA®-Produkte auf dem kanadischen Markt, so die kubanische Tageszeitung Granma.

NEREA® ist ein natürlicher Dünger, den die Karibikinsel seit 20 Jahren entwickelt. Laut den kubanischen Entwicklern handelt es sich dabei um eine Familie von Düngemitteln und Substraten, die mit einer innovativen Technologie entwickelt wurden, die es ermöglicht, die von den Pflanzen benötigten Nährstoffe, vor allem Stickstoff und Phosphor, in optimaler Menge und Proportion in das zeolithische Material einzubringen. Feldversuche hätten gezeigt, so Granma, dass die Verwendung von NEREA®-Biofertilizern und -Substraten die Produktionserträge von Knoblauch, Mais, Bohnen, Tomaten, Gurken und aromatischen Pflanzen um 20 bis 30 Prozent steigert, wobei die Qualität des Bodens und dessen Fähigkeit, Wasser zurückzuhalten, erhalten blieben.